News

Verbandsversammlung 2017 in Knittlingen-Freudenstein

 

Der Feuerwehrverband Enzkreis e.V. führte die ordentliche Verbandsversammlung am Samstag 22. April 2017 in der Weißachtalhalle in Knittlingen-Freudenstein durch.

Neben den Vertretern der Mitgliedsfeuerwehren aus dem Enzkreis konnte der Verbandsvorsitzende Markus Haberstroh zahlreiche Ehrengäste, darunter den 1. Landesbeamten Wolfgang Herz, Abgeordnete aus Bundes- und Landtag sowie viele Bürgermeister willkommen heißen.

Bereits vor Veranstaltungsbeginn wurde ein kleiner Empfang für alle Feuerwehrleute und anderen Personen, die an diesem Abend eine offizielle Ehrung erhielten, gegeben. In kleiner Runde konnte der Verband dabei die Wertschätzung besonders in den Vordergrund stellen.

Nach der Eröffnung und Begrüßung durch Markus Haberstroh standen nach dem Totengedenken die Grußworte durch Bürgermeister Hopp, 1. Landesbeamten Herz und dem Bundestagsabgeordneten Krichbaum auf dem Programm. Aus den Grußworten wurde die Wichtigkeit der Arbeit des Feuerwehrverbandes zum Ausdruck gebracht. Die Interessenvertretung für die Feuerwehrleute im Landkreis übernimmt neben der Organisation von Veranstaltungen, die des Kreisfeuerwehrtages und internationalem Jugendzeltlager auch die Aufgabe als Bindeglied zur Kreisverwaltung und den Politikern in Land und Bund.

 

In seinem Bericht ging der Vorsitzende auf zahlreiche Punkte ein, die den Feuerwehrverband Enzkreis im vergangenen Jahr beschäftigten. Neben der Verbandsarbeit auf Kreisebene besuchte Haberstroh auch die Präsidiumssitzungen des Landesfeuerwehrverbandes. Dort standen auch Themen, wie der Wunsch nach einer einheitlichen Festlegung von Entschädigungssätzen für ehrenamtliche Feuerwehrleute in Sonderfunktionen auf der Tagesordnung. In einer Klausurtagung im Juni 2017 beschäftigte sich der Verbandsausschuss mit Themen, die in nächster Zeit auf der Agenda stehen sollen. In Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Sternenfels konnten erste Maßnahmen zur Steigerung der Attraktivität des Kreisfeuerwehrtages umgesetzt werden. Das trinationale Jugendzeltlager zu Beginn der Sommerferien stellte das Highlight der Jugendarbeit auf Kreisebene dar. Mit einer Schulung für Einsatzkräfte in Sachen Ergas, neben dem Seminar „Patientengerechte Rettung in der Technischen Hilfeleistung“ übernahm der Verband auch im Rahmen der Ausbildung spezielle Themenbereiche. Mit der Diskussionsrunde beim „Blaulichtabend“ unter Beteiligung des DFV-Präsidenten Hartmut Ziebs rundete der Feuerwehrverband den Reigen der Veranstaltungen in 2017 ab. Aus dem Bericht war die Vielfältigkeit der Verbandsarbeit erkennbar und dass sich das Team um Markus Haberstroh bemüht in vielen Bereich die Verbandsarbeit im positiven Sinn zu verändern.

In Abwesenheit des Kassenführers Rolf Wanschura informierte der stellvertretende Vorsitzende Frank Oelschläger über die finanzielle Entwicklung der Verbandskasse.

Mit der einstimmigen Entlastung von Verbandsausschuss und Kassenführer beendete 1. Landesbeamter Herz den formalen Teil der Veranstaltung.

 

Der Verband konnte für folgende Kameraden eine Ehrung für langjähriges, außerordentliches Engagement in den Feuerwehren des Enzkreises und Organisationen für die Feuerwehren überreichen:


Verbandsmedaille Bronze - Feuerwehrverband Enzkreis    
Frank Brecht – Feuerwehr Keltern
Oliver Knaack – Feuerwehr Keltern

 

Ehrenmedaille Landesfeuerwehrverband B.-W. in Silber
Richard Hofmann – Kreisstabführer Feuerwehr Neuenbürg

Horst Knöller – Feuerwehr Birkenfeld

Gerhard Maag – Feuerwehr Remchingen

 

Deutsche Feuerwehr-Ehrenmedaille

Gudrun Augenstein – Arbeitsgemeinschaft Psychosoziale Notfallversorgung im Enzkreis

 

Deutsches Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber
Michael Szobries – Feuerwehr Niefern-Öschelbronn
Manfred Wankmüller – Feuerwehr Neuenbürg

 

Nach der Abstimmung über den Wirtschaftplan 2017 stand die Änderung der Verbandssatzung auf der Tagesordnung. Nachdem die Feuerwehren bereits im Vorfeld den Änderungsvorschlag erhalten hatten, wurde die Anpassung ohne weitere Aussprache von den Delegierten einstimmig beschlossen.

 

Mit der Wiederwahl des Kassenprüfers Rainer Hummel und der Wahl von Klaus Riekert aus Sternenfels und Sascha-Felipe Hottinger in den Verbandsausschuss konnte der offizielle Teil der Verbandsversammlung abgeschlossen werden.

 

Im Rahmen des Schlussworts von Udo Frey als stellvertretender Verbandsvorsitzender kam der Dank an Markus Haberstroh für seine engagierte Arbeit als Vorsitzender des Feuerwehrverbandes zum Ausdruck.

Mit einem kameradschaftlichen Ausklang in entspannter Atmosphäre ging eine gelungene Verbandsversammlung in Freudenstein zu Ende. Die Feuerwehrabteilung Freudenstein unterstützte den Verband in vorbildlicher Weise bei der Veranstaltung und empfahl sich damit für die Zukunft bei Folgeveranstaltungen.

Verbandsversammlung 2017

Termine

Auswahl nach Datum:
< Oktober 2017 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
2526272829301
2345678
9101112131415
16171819202122
23 2425262829
303112345

Termine - "Noch keine Auswahl getroffen"

Bitte wählen Sie ein Thema.